November 2011: Ein Werbeschild.

s_b28820-invsg12633Das Jahr neigt sich dem Ende zu, die Felder sind abgeerntet, die Bäume haben ihr Laub verloren, der vor wenigen Wochen gelesene neue Wein beginnt langsam in den Fässern zu reifen. Rechtzeitig vor dem einbrechenden Winter wird das Dach des Schützenhauses frisch eingedeckt, was dazu führte, dass das Stadtmuseum Naumburg ein schönes Objekt für seine Sammlung hinzugewinnen konnte: ein Firmenschild der „aeltesten Schaumweinfabrik Deutschlands“. Was es damit auf sich hat und woher das Schild stammt, erfahren sie hier.